Übersetzung von Rev. 34

Migration von anderen Systemen

Trac

Veraltet: Funktioniert nicht mehr

Der Trac-Importer migriert:

  • Benutzer
  • Komponenten
  • Meilensteine
  • Tickets
  • Ticketkommentare und -änderungen (Status und Lösung)
  • Trac-spezifische Felder (z.B. Lösung), die als benutzerdefinierte Felder in Redmine hinzugefügt werden
  • Dateien zu Tickets und benutzerdefinierte Felder
  • Wikiseiten samt Historie

Hinweise:

  1. Die Benutzerpasswörter werden alle auf trac gesetzt
  2. Die IDs der Tickets bleiben erhalten, sofern noch keine Tickets in der Redmine-Datenbank angelegt sind
  3. Sämtliche benutzerdefinierte Felder werden in Redmine als benutzerdefinierte Textelder angelegt

Es wird das Gem sqlite-ruby benötigt, damit auf die Trac-Datenbank zugegriffen werden kann

- Für sqlite:

gem install sqlite-ruby

- Für sqlite3:

gem install sqlite3-ruby

Vor dem Aufsetzen wird eine frische Redmine-Datenbank benötigt, die mit den Standarddaten befüllt wurde. Weitere Informationen dazu sind unter Redmine installieren zu finden.

Das Skript wurde für eine sqlite-Datenbank mit Trac-Version 0.10 und für eine sqlite3-Datenbank mit Trac-Version 0.11 getestet.

1. Folgende Anweisung ausführen - bei der test die Zielumgebung darstellt:

rake redmine:migrate_from_trac RAILS_ENV="test"

2. Das Skript (source:trunk/lib/tasks/migrate_from_trac.rake) fragt anschließend nach den Trac-Einstellungen:

Trac directory []: /var/trac/myproject
Trac database adapter (sqlite, sqlite3, mysql, postgresql) [sqlite]:
Database encoding [UTF-8]:
Target project identifier []: myproject

Das Trac-Verzeichnis ist das Root-Verzeichnis der Trac-Umgebung. Redmine schaut in diesem Verzeichnis nach db/trac.db (bei Verwendung einer sqlite/sqlite3-Datenbank) und nach dem Verzeichnis attachments.
Bei Verwendung einer MySQL- oder PostgreSQL-Datenbank für Trac fragt das Skript nach den Verbindungsdaten (Host, Name der Datenbank, Benutzername, Passwort).
Target project identifier ist die ID des Redmine-Projekts, in das die Daten geladen werden (falls das Projekt mit dieser ID nicht existiert, so wird es ggf. angelegt.

3. Nun migriert das Skript die Daten:

Deleting data
Migrating components..............................
Migrating milestones..............
Migrating custom fields.......
Migrating tickets.................................
Migrating wiki...........

Components: 29/30
Milestones: 14/14
Tickets: 1275/1275
Ticket files: 106/106
Custom values: 4409/4409
Wiki edits: 102/102

Das Skript gibt die Anzahl der migrierten Objekte aus.
Jetzt sollte in Redmine ein Projekt names Myproject vorhanden sein, das mit den Daten aus Trac befüllt ist.

Mantis

Veraltet: Funktioniert nicht mehr

Der Mantis-Importer migriert:

  • Benutzer
  • Projekte
  • Projektversionen, -kategorien und -nachrichten
  • Projektmitgliedschaften
  • Bugs
  • Bug-Notizen, Dateien, Relationen und Monitore
  • Benutzerdefinierte Felder

Alle Passwörter werden auf mantis gesetzt.

Bug-Dateien werden nur migriert, wenn sie in die Mantis-Datenbank gespeichert wurden (ist das Standardverhalten von Mantis).

Das Skript wurde mit Version 1.0.x der Mantis-Datenbank getestet und sollte auch mit folgenden Versionen funktionieren.

Vor dem Aufsetzen wird eine frische Redmine-Datenbank benötigt, die mit den Standarddaten befüllt wurde. Weitere Informationen dazu sind unter Redmine installieren zu finden.
Für einer Migration in eine bereits befüllte Redmine-Datenbank kann das Nicht-destruktive Migrationsskript von Ulrich verwendet werden.

Das Patch #10504 muss angewendet worden sein.

1. Folgende Anweisung ausführen - bei der test die Zielumgebung darstellt:

rake redmine:migrate_from_mantis RAILS_ENV="test"

2. Das Skript fragt anschließend nach den Datenbank-Einstellungen:

Please enter settings for your Mantis database
adapter [mysql]:
host [localhost]:
database [bugtracker]: mantis
username [root]:
password []:
encoding [UTF-8]:

Es können der zu verwendende Adapter, Host-Name, Datenbank-Name, Benutzername, das Passwort und das Encoding der Mantis-Datenbank angegeben, oder die Standardwerte belassend werden.

Der Adapter kann mysql oder postgresql sein.

3. Nun migriert das Skript die Daten:

Migrating users...............
Migrating projects.............
Migrating bugs........................................
Migrating news...
Migrating custom fields..

Users: 15/15
Projects: 13/13
Memberships: 10/10
Versions: 33/33
Categories: 4/4
Bugs: 180/180
Bug notes: 336/336
Bug files: 46/46
Bug relations: 11/11
Bug monitors: 8/8
News: 3/3
Custom fields: 2/2

Das Skript gibt die Anzahlt der migrierten Objekte aus.

Andere Systeme und Skripte von Dritten

Weitere von Redmine-Benutzern erstellte Importer:

  • Kein weiterer Support mehr

Diese Skripte sind weder getestet noch werden sie unterstützt.